index
Mobilé
Das Team
Beratung
Vernetzung

Seit 1995 existiert der Arbeitskreis "Mädchenarbeit in Erftstadt", in dem neben Mitarbeiterinnen verschiedener Abteilungen des Jugendamtes, Lehrerinnen der weiterführenden Schulen Erftstadts und die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte von Erftstadt vertreten sind. Er bietet ein Forum für Austausch und Weiterbildung, dient der Vernetzung und stellt die Basis für zahlreiche mädchen- wie auch jugendspezifische Aktivitäten in unterschiedlichen Kooperationen dar.
Der "Mädchenarbeitskreis im Rhein-Erft-Kreis" ist ein Zusammenschluss von pädagogisch ausgebildeten Fachfrauen, die in der Arbeit mit Mädchen tätig sind. Sie sind beschäftigt bei freien und öffentlichen Trägern in den Bereichen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, der Beratungsarbeit und der mobilen aufsuchenden Jugendarbeit. Vertreten sind derzeit 5 Einrichtungen aus den Städten Bergheim,  Erftstadt und Kerpen.
Ihr Ziel ist es, entspr. § 9 Abs. III SGB VIII die Benachteiligung von Mädchen abzubauen. Der Arbeitskreis vertritt die Bedarfe und Interessen von Mädchen und jungen Frauen in der Öffentlichkeit.
Mädchenarbeit bedarf der Kooperation und Vernetzung. Diese Form des Zusammenschlusses gewährleistet eine effektive Zusammenarbeit der Kolleginnen in den unterschiedlichen Bereichen der Mädchenarbeit.
Zur Weiterentwicklung braucht die Mädchenarbeit fachlichen Austausch, Praxisreflexion, Analysen der Rahmenbedingungen vor Ort und die Festschreibung von Standards.
Mobilé ist seit Gründung des Arbeitskreises vor über 20 Jahren an der Vernetzung der parteilichen Mädchenarbeit in diesem Arbeitskreis vertreten.
Maedchenarbeit
Jugendberufshilfe
Konzept
Kontakt
Veranstaltungen
Links
Info/Service
Internet-Cafe
Online-Beratung
Fotos